Mo, 01.04.2019 - 14:21

Dachstuhl eines Wohnhauses in Stadl-Paura in Flammen

Verletzt wurde niemand.

Ein Wohnhausbrand beschäftigte am späten Sonntagabend die Feuerwehr in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land).

Die Feuerwehr wurde zu einem Brand alarmiert. Der Dachstuhl stand beim Eintreffen der Feuerwehr in Flammen. 
"Sämtliche Bewohner konnten das Wohnhaus unverletzt verlassen. Laut Aussagen der Bewohner dürfte der Brand an der Hausfassade entstanden sein. Bei einer Sichtung des Brandortes konnte im Erdgeschoß ein Schwedenofen festgestellt werden, bei dem das Abzugsrohr in das Freie entlang der Hausfassade führt. Der Schwedenofen wurde laut Aussage des 51-jährigen Geschädigten gegen 15:00 Uhr das letzte Mal befeuert. Entlang der Fassade im Bereich des Abzugsrohres konnte eine starke Verkohlung festgestellt werden," so die Polizei.
Über dem Dach des Hauses stand eine dichte Rauchsäule. Der Schwerpunkt des Brandes lag ersten Angaben zufolge im Bereich des Dachstuhles. Die Innenräume wurden durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr öffnete das Dach beziehungsweise den Dachstuhl an mehreren Stellen, um zum Brandherd vordringen und die Glutnester erreichen zu können. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

 

Reporter: Matthias Lauber